HTTPS und HTTP/2 machen Ihre Webseite schneller? Ja!

25.08.2017 Allgemein Kommentare geschlossen

Gerade habe ich einen Artikel gelesen, indem die These aufgestellt wird, dass das neue HTTP/2 mit einer verschlüsselten Verbindung zusammen (HTTPS) die Webseite verlangsamt. Um es vorweg zu nehmen, das ist nicht der Fall! Beziehungsweise muss immer geschaut werden, was man vergleicht.

Was ist HTTP eigentlich?

Das Hypertext Transfer Protocol (HTTP) ist ein Übertragungsprotokoll, das regelt, wie Webseiten vom Server zum Browser übertragen werden. Die ursprüngliche Fassung 1.0 wurde bereits 1996 standardisiert, als das Internet noch eine völlig andere Dimension hatte und andere Inhalte bereitstellte.

Erst im Mai 2015 wurde Version 2 verabschiedet, die einige Neuerungen mit sich bringt. Erlaubt die erste Version nur Datenübertragungen nacheinander, können mit der neuen Version 2 Dateien parallel übertragen werden. Das sollte im Normalfall den Aufruf einer Webseite beschleunigen.

Haben Sie eine Webseite die unverschlüsselt ausgeliefert wird und messen die Geschwindigkeit, wird die Webseite immer schneller sein als mit einer Verschlüsselung. Da die verschlüsselte Verbindung ausgehandelt werden muss und die Zertifikate auch ein klein bisschen mehr Datenmenge verursachen als ohne, wird eine HTTPS-Verbindung wahrscheinlich immer geringfügig langsamer sein als ein reiner HTTP-Aufruf.

Der Vergleich hinkt

Das Problem ist jedoch der Vergleich an sich. Selbstverständlich ist HTTPS mit HTTP/2 nicht per se schneller. Verglichen werden muss eine verschlüsselte Verbindung mit dem alten (HTTPS mit HTTP/1) und eine verschlüsselte Verbindung mit dem neuen Protokoll (HTTPS mit HTTP/2). Nur bei Vergleichen mit gleichen Grundbedingungen kann ein aussagekräftiges Ergebnis getroffen werden.

Für einen sehr schönen optischen Vergleich hat Amakai vor mittlerweile schon einiger Zeit den Unterschied visuell sehr schön aufbereitet. Unter https://http2.akamai.com/demo finden Sie den direkten Vergleich in anschaulicher Art und Weise.

Wichtig dabei ist jedoch, dass beide Verbindungen über eine verschlüsselte Verbindung aufgerufen werden! HTTPS über HTTP/1.1 und HTTPS über HTTP/2! Sofern der Browser den neuen Standard unterstützt , ist der Aufruf mit der neuen Version des HTT-Protokolls erheblich schneller als mit der alten Version. Das war auch Zielsetzung bei der Implementierung, die durch Google mit SPDY und auch Microsoft vorangetrieben und unterstützt wurden.

Warum ist HTTP/2 schneller?

Während bei HTTP/1 noch mehrere Verbindungen notwendig waren, um viele Dateien zu übertragen, kann das neue Protokoll alle Dateien in einem Rutsch ausliefern. Mehrere Anfragen können also zu einer einzigen zusammengefasst werden und die Verbindung muss nicht öfter erneuert bzw. wieder aufgebaut werden. Unter früheren Windows-Versionen bedurfte es auch immer einer manuellen Einstellung, damit unter HTTP/1 die maximal zehn Verbindung gleichzeitig aufgebaut und die Übertragung so beschleunigt werden konnte.

Mit HTTP/2 ist das nicht mehr notwendig, da es diese Beschränkung nicht mehr gibt.

Nachteile von HTTP/2

Gerne würde jeder eine schnellere Webseite betreiben, aber HTTP/2 wird nicht von jedem Server unterstützt. Daher hängt es von Ihrem Anbieter ab, ob Sie das neue Protokoll für Ihre Webseite einsetzen können. Auch wenn keine verschlüsselte Verbindung (HTTPS) mit HTTP/2 vorgeschrieben wird, haben die Browserhersteller Google und Mozilla eine Unterstützung von HTTP/2 nur in Verbindung mit HTTPS zugesagt. Das Protokoll an sich erfordert also keine verschlüsselte Verbindung, in der Realität läuft es aber darauf hinaus, dass die Vorteile von HTTP/2 nur mit HTTPS zusammen genutzt werden können.

Wie teste ich, ob ich eine Webseite mit HTTP/2 habe?

Es gibt einen einfachen Test von KeyCDN, mit dem Sie schauen können, ob Ihre Webseite das neue Protokoll HTTP/2 unterstützt.

Webseiten sind mit HTTP/2 natürlich schneller!

Letztendlich bleibt zu sagen, dass Webseiten mit dem neuen Protokoll auf jeden Fall schneller sind als mit dem alten. Immerhin war das die Grundvoraussetzung für die Neuentwicklung. Es wäre sinnlos gewesen, ein neues Übertragungsprotokoll zu verabschieden, das keine Vorteile mit sich bringt.

Der Nachteil ist, dass durch die Browserunterstützung HTTP/2 zwingend nur mit einer verschlüsselten Verbindung genutzt werden kann. Eine verschlüsselte Verbindung ist geringfügig langsamer als eine unverschlüsselte.

Dennoch ist ein verschlüsselter Webseitenaufruf mit HTTP/2 immer schneller als mit HTTP/1.